IMG 0920 Web

Ihr Ansprechpartner für das Urheberrecht:

Christopher Langlotz

Bronhofer Lukač Langlotz & Partner

Sendlinger-Tor-Platz 5

80336 München

T: 089/ 9090155-0

F: 089/ 9090155-90

info@bronhofer.de

Urheberrechtsverletzungen

Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Durchsetzung ihrer Rechte als Urheber. Wird ein urheberrechtlich geschütztes Werk von einem Dritten widerrechtlich genutzt, so steht dem Urheber ein Unterlassungsanspruch zu. Schuldhafte Verletzungen begründen außerdem einen Anspruch auf Schadensersatz.

Neben diesen, vorrangig der kommerziellen Verwertung des Urheberrechts dienenden Ansprüchen, hat der Urherber auch Ansprüche, die sich auf das Verhältnis des Urhebers zu seinem Werk beziehen. Hervorzuheben ist dabei das Recht des Urhebers, Entstellungen seines Werks zu verbieten.

Gegen die widerrechtliche Werknutzung kann sich der Urherber im ersten Schritt durch eine sog. Abmahnung wehren. Dabei handelt es sich um ein Anwaltsschreiben, durch welches der Verletzer aufgefordert wird, eine Unterlassungserklärung abzugeben, deren Einhaltung durch eine Vertragsstrafe gesichert ist. Die Kosten für eine berechtigte Abmahnung hat der Verletzer zu erstatten. Reagiert der Empfänger auf ein solches Schreiben nicht, kann der Verletzte seine Rechte gerichtlich durchsetzen. Häufig geschieht dies zunächst im Wege der einstweiligen Verfügung, aber auch die Durchsetzung in einem ordentlichen Verfahren ist möglich.